Akademieabend zu Kunst, Kirche, Kontroversen

Kunst, Kirche, Kontroversen
– nach der documenta 13 in Kassel.
Ein Akademieabend am 19. März, 19 Uhr, im Bonifatiushaus, Fulda

Hat sich für die Kirchen bei ihrer Position zur documenta etwas verändert, seitdem der „Mann im Turm“ von Stephan Balkenhol vom Kirchturm der Elisabethkirche auf den Friedrichsplatz in Kassel blickt?

Diese Fragestellung diskutieren drei Experten, die aus unterschiedlichen Blickwinkeln langjährige Erfahrung mit Kunstausstellungen in Kirchen gemacht haben:

  • Prof. Dr. Josef Meyer zu Schlochtern lehrt an der Theologischen Fakultät in Paderborn Fundamentaltheologie und richtete bereits ein Reihe von Ausstellungen in katholischen Kirchen ein.
  • Dr. Andreas Mertin war maßgeblich an den bisherigen Kunstprojekten der Evangelischen Kirche zur documenta – Zeit in Kassel beteiligt.
  • Dirk Schwarze begleitete als Kulturredakteur der HNA in Kassel und als 1. Vorsitzender des „documentaforums“ viele Jahre interessiert und kritisch die Veranstaltungen der Kirchen

Beginn: 19.00 Uhr (18.15 Uhr Möglichkeit zum Abendessen)

Begrüßung: Dr. Burghard Preusler

Einleitung in die Thematik: Prof. Meyer zu Schlochtern

Hauptvortrag: Warum und mit welchem Ziel machen wir Kunstausstellungen in der Kirche – und dann auch noch in Kassel zur documenta - Zeit? Dr. Andreas Mertin

Statement: Was interessiert einen Besucher der documenta an den Auseinandersetzungen zwischen Kirche und Kunst? Dirk Schwarze

Anschl. Podiumsgespräch der drei Referenten.

Eintritt frei!
Abendessen 5,- E

Anmeldung:
Unter Tel. 06 61 / 83 98 - 114 oder per E-Mail an info@bonifatiushaus.de

Das Buch: Kunst, Kirche, Kontroversen

Eine Skulptur des Künstlers Stephan Balkenhol im Turm der St. Elisabeth-Kirche in Kassel empfand die Leitung der zeitgleich stattfindenden dOCUMENTA (13) als Provokation: das Werk greife massiv in den Wahrnehmungsraum der eigenen Ausstellung ein. Der Vorwurf löste eine kontroverse Diskussion über die kirchlichen Begleitausstellungen zur documenta aus.

Die kirchlichen Kunstprojekte während der documenta-Ausstellungen
Der vorliegende Band beschreibt die umstrittenen kirchlichen Kunstprojekte, die während der verschiedenen documenta-Ausstellungen durchgeführt wurden; er enthält Beiträge von Kunstwissenschaftlern und Theologen zur Kunst von Stephan Balkenhol sowie zur Autonomie der Kunst und ihrem Verhältnis zur Kirche. In einem ausführlichen Gespräch äußert sich Stephan Balkenhol selbst zu seiner Ausstellung in der St. Elisabeth-Kirche und zu der von ihr ausgelösten Kontroverse.

Josef Meyer zu Schlochtern (Hg.)
Kunst, Kirche, Kontroversen
Der Streit um die kirchlichen Begleitausstellungen zur documenta
Reihe ikon. Bild + Theologie
1. Aufl. 2014, 129 Seiten, 1 s/w + 27 farb. Abb., kart.
ISBN: 978-3-506-77708-9
EUR 19.90

Inhaltsverzeichnis des Buches Kunst, Kirche, Kontroversen (12/2013)

Rückblick

  • Mit der Finissage am Dienstag,
    18. September, 18 Uhr,
    endete die Ausstellung von Stephan Balkenhol
    in der Kirche Sankt Elisabeth! 
     


    Wir feierten das Abendlob mit Weihbischof Prof. Dr. Karlheinz Diez. Prof. Dr. Rainer Marten sprach über „Der Mensch ist mehr“. Das Schlusswort hatte Stephan Balkenhol.

    „All in War with Time for Love“, eine Auftragskomposition von Stephan Balkenhol an den Schriftsteller und Musiker Helmut Krausser, führte das Ensemble 12 unter Leitung von Regionalkantor Thomas Pieper auf. Zu hören war auch das „Freie-Improvisation-Ensemble" der Musikakademie Kassel, Leitung: Werner Kirschbaum.

    Der besondere Dank gilt den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern und allen, die mit daran gewirkt haben, diese eindrückliche Verbindung von Kunst und Kirchenraum möglich und öffentlich zu machen.

    Wir danken allen unseren Besuchern/innen für die vielen guten Gespräche und die Bereitschaft, sich auf die Kunst von Stephan Balkenhol in der Kirche St. Elisabeth einzulassen!

     


  • Am 2. Oktober 2012 verstarb Benita Joswig nach langer Krankheit. Die bildende Künstlerin und Theologin wurde 47 Jahre alt. Gemeinsam mit Birgitta Schwansee sprach sie im Rahmen der Vortragsreihe "Mensch Kunst Kirche" am 19. August zum Thema "Gib mir ein Zeichen!"
    Ihre außergewöhnliche Präsenz wird uns in Erinnerung bleiben.
    Gottes Segen für sie.

     

     


  • Projektleiter Christoph Baumanns zieht "wild entschlossen" in einem Interview mit den Kirchenzeitungen Bonifatiusbote, Der Sonntag, Glaube und Leben eine erste Bilanz ... mehr ...

     


  • Studierende der Universitat Kassel haben sich intensiv mit dem Konflikt zwischen documenta-Leitung und der Katholischen Kirche auseinandergesetzt: "Wer Freiheit predigt, sollte nicht jammern, wenn sie ernst genommen wird ... mehr ...

     


  • Den Balkenhol-Figuren eine Stimme geben - das taten die Studierenden Tobias Hansen, Lars Heldt, Marion Heßberger, Franziska Luksch und Theresa Michel zum Vortrag "Von Angesicht zu Angesicht. Sehen und Erkennen" von Prof. Dr. Ilse Müllner ... mehr ...

  • Zur Ausstellungseröffnung am 3. Juni ("Wir brauchen die Künstler") mit weit über tausend Gästen und zum Künstlertag des Bistums Fulda am 29. Juni ("Die Kunst ist ein Glücksfall") gibt es ausführliche Nachberichte mit zahlreichen Fotos und Beiträgen zum Nachlesen und Nachhören ... mehr ...

 


Ausstellungsdaten

Ausstellungsort
Sankt Elisabeth-Kirche
Friedrichsplatz 13
34117 Kassel

Öffnungszeiten
4. Juni bis 18. September 2012
mo-sa: 11 bis 20 Uhr 
so: 12 bis 20 Uhr
Eintritt frei

Führungen
Mittwochs und samstags: 16:30 Uhr
Sonntags: 15 Uhr und nach Vereinbarung

Info-Telefon
Sankt Elisabeth 0561 / 16746

Skulpturen im Kirchenraum

Maria, Stephan Balkenhol, 2012, 340 cm, Wawaholz
Kirchenschiff links, Sankt Elisabeth Kassel

Hören und Sehen

Begeisterte Reaktionen gab es auf die Vorträge von Prof. Dr. Elmar Salmann und Prof. Dr. mult. Bazon Brock auf der Vernissage am 3. Juni in Sankt Elisabeth. Auch die Grußworte von Bischof Heinz Josef Algermissen und Ministerin Eva Kühne-Hörmann fanden viel Zuspruch - nicht zuletzt auch die Dankesworte von Stephan Balkenhol: "Ich bin überwältigt von der Redekunst, der Musik, der Poesie ..."
Hier finden Sie die Beiträge zum Nachlesen, -hören und -sehen ...

Bildnachweis

Die Fotografien auf dieser und den folgenden Seiten stammen von: Stephan Balkenhol, Dirk Schindewolf, Birgitta Schwansee, Fernando Vargas, Ulrich Wolff

Die Nutzung/Veröffentlichung der Bilder bedarf der Zustimmung des/der jeweiligen Erstellers/in. Bitte wenden Sie sich an: kunst@katholische-kirche-kassel.de
nach oben Seite drucken