Regionalhaus Adolph Kolping wird zentrale Seminareinrichtung

Bistum Fulda hat das Haus in Kassel für 4,2 Millionen Euro renoviert
"Das gründlich renovierte und umgebaute Regionalhaus Adolph Kolping wird das zentrale Bildungshaus unseres Bistums Fulda in Kassel sein", betont der Generalvikar der Diözese Fulda, Prof. Dr. Gerhard Stanke. 4,2 Millionen Euro sind in den letzten Jahren in den Umbau und die Modernisierung des in der Kasseler Innenstadt, Die Freiheit 2, gelegenen Gebäudes geflossen, wie der Verwaltungschef des katholischen Bistums hervorhebt. "Es stehen hier Konferenz- und Seminarräume, ein großer Sitzungssaal und auch ein Meditationsraum zur Verfügung, die alle mit modernster Technik ausgestattet sind und heutigen Ansprüchen genügen, so dass Interessierte gerne Kurse bei uns besuchen." In zentraler Innenstadtlage hat das Regionalhaus eigene Parkplätze und ist mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln problemlos erreichbar.

Haus St. Michael wird aufgeben
Auch die Erwachsenenbildung wird in das neue Bildungshaus verlegt, um Teilnehmerinnen und Teilnehmern an Seminaren und Fortbildungen einen zeitgemäßen Standard bieten zu können. Das bislang genutzte Haus St. Michael in der Ludwig-Mond-Str. 127 genügt den Anforderungen an moderne Räumlichkeiten nicht mehr und wird deshalb ab 2014 als Bildungshaus aufgegeben. Vor allem sei das Gebäude energetisch auf dem Stand der 60er und 70er Jahre, die Ausstattung mit Etagenduschen und -toiletten veraltet, das Dach undicht. "Allein die Dachabdichtung und die Gebäudedämmung würden an die 500.000 Euro verschlingen, ohne dass das Ausstattungsniveau des Hauses St. Michael damit gehoben worden wäre", erläutert der Generalvikar. "Das ist vor dem Hintergrund der Renovierungskosten des Regionalhauses und des in den kommenden Jahren zu erwartenden massiven Rückgangs der Einnahmen des Bistums Fulda nicht vertretbar." Die religiöse Bildungsarbeit wird mit den jetzigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Regionalhaus Adolph Kolping fortgesetzt. Für das hauswirtschaftliche Personal des Hauses St. Michael wird das Bistum sozialverträgliche Lösungen schaffen.

(Quelle: Bischöfliche Pressestelle Fulda  / 4. Februar 2013)

Das Regionalhaus Adolph Kolping

Seit über 30 Jahren ist das Zentrum der Katholischen Kirche das im Herzen von Kassel gelegene Regionalhaus Adolph Kolping ("Kolpinghaus").
In unserem Haus sind die katholischen Sozialverbände, die Bildungseinrichtungen sowie Administrative für Stadt, Dekanat und Region untergebracht.

Der Caritasverband Kassel e.V., der Sozialdienst Katholischer Frauen SkF, die Ehe-, Familien- und Lebensberatung und der Hospiz-Verein leisten umfangreiches Beratungs-, Be­treuungs- und Hilfsangebot direkt im „Kolpinghaus“.

Für Jugendliche, Erwachsene und Familien wird eine Vielzahl von Kursen und Bildungsveranstaltungen durch die Familien­bildungs­stätte, die Regionalstelle für Er­wachsenen­bildung und das Jugendbildungsreferat zum Teil direkt im Haus angeboten.


Für Jugendliche, Erwachsene und Familien wird eine Vielzahl von Kursen und Bildungsveranstaltungen durch die Familienbildungsstätte, die Regionalstelle für Erwachsenenbildung und das Jugendbildungsreferat zum Teil direkt im Haus angeboten.

Seit 2014 wird das Angebot im Regionalhaus durch das Bildungsforum Sankt Michael erweitert. Dem Forum, welches aus dem Haus Sankt Michael hervorging, obliegt auch die Bewirtschaftung und Verwaltung der Tagungsräume. Unter der 0561 7004-170 können für Tagungen, Schulungen und andere Veranstaltungen unterschiedlich große Räume (für 10 bis 150 Personen) angemietet werden.

Eine Bewirtungsmöglichkeit bietet  die im Haus befindliche Gaststätte „Zum Ritter“ im Erdgeschoss.

Nach Abschluss der Sanierungen im Oktober 2014 steht die hauseigene öffentliche Tiefgarage wieder für Dauer- und Kurzparker zur Verfügung. Zwei Behindertenparkplätze und ein weiterer Besucherparkplatz befinden sich im Innenhof.

Weitere Fragen zum Regionalhaus Adolph Kolping oder der Katholischen Kirche in Kassel beantworten wir gerne am Telefon: 0561 7004 156 oder per mail: regionalhaus.kassel@bistum-fulda.de

 

Christof Moldenhauer, Verwaltungsleiter
Regionalhaus Adolph Kolping

Kontakt


Regionalhaus Adolph Kolping

Die Freiheit 2
34117 Kassel

Telefon

0561. 7004-156
Fax

0561.7004-150
E-Mail
  
regionalhaus.kassel@bistum-fulda.de
Bürozeiten
Montag- Donnerstag
8.00-16.30 Uhr
Freitag
8.00-13.00 Uhr

Bitte beachten Sie die abweichenden Bürozeiten der einzelnen Dienststellen!
nach oben Seite drucken